Seite wählen

1. Die Sicherheit und die Gesundheit von Teilnehmenden und Team steht nicht nur, aber insbesondere während der Corona-Pandemie über
allem!
Das besondere Erlebnis einer gemeinsamen Motorradreise soll daher nicht zu Lasten des Infektionsschutzes gehen.
Ein effektiver Infektionsschutz kann nur über konsequente Wahrung von Abstand zwischen allen Personen, auf und neben dem Motorrad,
gewährleistet werden.
Weiterhin ist essentiell wichtig, dass sämtliche Kontakte – selbst mit Abstand – im Zweifelsfall nachvollziehbar sind. Dies ist innerhalb unserer Motorradreisegruppe automatisch gewährleistet.

2. Es darf nicht an der Reise teilnehmen, wer:
- aktuell mit Covid-19 vereinbare Symptome aufweist, oder diese innerhalb der letzten 14 Tage hatte.
- innerhalb der letzten 14 Tage direkten Kontakt mit einer labordiagnostisch bestätigt infizierten Person oder einem dringenden
Verdachtsfall hatte.

3. Wer auf der Reise Erkältungssymptome entwickelt, MUSS abreisen. Keine Diskussionen!
Aufgrund der Punkte 2 und empfehlen wir dringend eine Reiserücktrittversicherung, die auch den Reiseabbruch abdeckt, um zu
verhindern, das man auf Kosten sitzen bleibt.

4. Wenn lokal aufgrund von Gesetzen oder Verordnungen strengere Vorschriften gelten als im folgenden beschrieben, gelten diese
strengeren Vorschriften!

5. Auch wenn im Freien grundsätzlich ein geringeres Infektionsrisiko besteht als innerhalb von geschlossenen Räumen, und Sport im
Freien in allen bereist Ländern erlaubt ist, muss auch während der Motorradtouren ein Mindestabstand eingehalten werden.

6. Bei Pausen muss ein Abstand von min. 1,5 m zwischen einzelnen Personen gewährleistet sein. Jeder Teilehmer/in muss zwingend eine
Gesichtsmaske dabei haben, die angelegt werden kann, wenn Mindestabstände nicht eingehalten werden können (z.B. wenn in einer Bar
nach Wasser gefragt wird).

7. Hotel:
Es gilt das Hygiene-Konzept des Hoteliers, dieses ist unbedingt einzuhalten. Im Zweifelsfall sollte außerhalb des eigenen Zimmers,
aber innerhalb des Gebäudes, eine Gesichtsmaske getragen werden. Dies gilt insbesondere beim Kontakt mit Hotelpersonal (z.B. beim
Einchecken).

8. Frühstück und Abendessen:
Es gilt das Hygiene-Konzept des Hoteliers bzw. Restaurants. Die Anzahl Personen pro Tisch ist begrenzt, und es sind Mindestabstände
zwischen den Tischen einzuhalten. Ein zeitversetztes Essen in „Schichten“ ist möglich.

9. Tourguide-Ansprache und Etappenbesprechungen sollten besser nicht während des Abendessens, sondern zu gesondertem Termin, bevorzugt
im Freien stattfinden. Auf Mindestabstand ist zu achten. Falls nicht anders möglich, wird auch die Etappenbesprechung in Schichten
durchgeführt.

10. Kontakt zu einer Person außerhalb des eigenen Haushaltes ist erlaubt. Daher ist weiterhin auch die Buchung eines einzelnen
Doppelzimmer-Bettes möglich.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!