SM-Weilerbach - die Seite für Motorradfahrer - Treffen und Touren im Tourshop buchen

Hide
Show
 Kategorien : Motorradtouren

 

“Ab in den Süden”

Mittwoch, 26. – Sonntag, 30. Januar 2011

Abfahrt 20.15 Uhr in Weilerbach, Ankunft 7.00 Uhr in Genua

Ausgiebig Kaffee trinken und kleine Besprechung
Abladen der Motorräder und Gebäck verstauen
Hänger und Auto abstellen

Donnerstag, 27.01. – Abfahrt 10:30 Uhr
Kleine Nebenstraßen wie sie in Italien sind,
enge Sträßchen und wechselnder Straßenbelag,
Kurven die sich wie der Wendel einer Wendeltreppe in die Höhen schrauben oder nach unten führen mit einer atemberaubenden Sicht über das Meer und die Ortschaften die sich an die Hänge schmiegen

Ausgiebiges Essen in Sori am mit Meer mit heißem Kaffee und Ciabatta

Schweine am Wegesrand, auf einsamer Höhe und leicht eisigen Temperaturen je höher man kommt, im Wechsel mit 12 Grad und super Wetter auf Meereshöhe sorgten für Fahrspaß pur.

Ankunft in Chiavari um 17:30 Uhr, und direkt erst einmal ans Meer, um die letzte Sonne und einen wunderschönen Sonnenuntergang zu genießen und zu erleben.

Die Hotelsuche war schnell erledigt , für 3 Personen 120 EUR eigentlich ein stolzer Preis, der sich aber im Nachhinein als gutes Angebot herausstellte.

Nach ausgiebigem Duschen und Frischmachen ging’s zum Abendessen.

“WAS FÜR EIN ESSEN „
Leben wie Gott in Italien, alles was das Herz begehrt, so kann man es beschreiben.
Vorspeise nach Wahl( Gemüse in Hülle und Fülle in allen Variationen am Buffet) Hauptgericht Nudeln mit Tomatensoße
Gegrilltes Fleisch, Käse und fritierter Fisch rundeten das Hauptgericht ab.
Obstschale und Sorbet als Nachspeise ließen uns mit vollen Bäuchen ins Bett sinken

Freitag 28.01 – Morgens um 7:30 Uhr ist die Nacht vorbei und wir bestiegen, nach kleinem aber feinem Frühstück, um 9 Uhr unsere Maschinen.

Weiter ging’s auf einsamen Straßen durch kleine Ortschaften am Meer entlang Richtung La Spezia.

In der Ortschaft Lavagna gönnten wir uns etwas zu Trinken und der Freundliche Wirt organisierte die Zimmersuche. Schnell war die Hotelwirtin da und nach Aussprache mit Händen und Füßen, hatten wir uns von 120 auf 90 Euro, ohne Frühstück geeinigt

Samstag 29.01. – Nach einer ruhigen Nacht sattelten wir und setzten die Reise um 8 Uhr fort.

La Spezia wir kommen. Sagenhafte, bebaute Felsen und atemberaubende Aussicht entschädigten das frühe Aufstehen und nach einem kleine Aufenthalt fuhren wir über die besser ausgebauten Küstenstraßen zurück nach Genua. Am Hafen vorbei , mitten durch die Stadt, das war schon ein echtes Erlebnis.
Roller und Autos in Hülle und Fülle haben uns nicht geschreckt und wir erreichten unseren Ausgangspunkt Genua.der Reise um 6:00 Uhr

OH Gott, Der Hänger und Auto sind noch da. Die Italiener sind auch nicht mehr das was sie mal waren.

Nach dem Verladen der Maschinen und mehreren kleinen Kaffees, traten wir um 20:15 Uhr die Heimreise an und erreichten wohlbehalten Weilerbach morgens um 7:30 Uhr.

Eine kurze, unvergesslich schöne Motorradtour.

Reisebericht von Bernhard Krumm



hinterlasse einen Kommentar

Deine eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit einem * markiert