Seite wählen
Die Tourguides vom Bauer Schmidt Team sind allesamt tourerfahrene Motorradfahrer aus Leidenschaft immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.
  • Jeder kennt jeden, und jeder hat Spaß als Guide im Team unterwegs zu sein .
  • Wir lieben das Motorrad Touren fahren. Du wirst das das von Anfang an spühren und dich in  unserer Mitte schon bald sehr wohl, und bestens aufgehoben fühlen.
  • Das Tourguide Team führt dich ortskundig und kompetent sicher ans Ziel,
  • Die Guides transportieren unvorstellbare Mengen Proviant auf ihren Bike`s, kochen unterwegs köstliche Mahlzeiten, haben stets ein offenes Ohr für dich und meistertn auch noch so schwierige Situationen mit einem smarten Lächeln im Gesicht

Komm mit und profitiere von unserem großen, starken, engagierten, hoch motivierten und kompetenten Team – dem vielseitigsten, besten Motorrad Tourguide Team der Welt!

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Bernhard Krumm

Warum man gerne mit mir auf Tour fährt: Ich bin optimistisch, entspannt und für mich gibt es keine Situation die man nicht mindestens genießen kann!
Lieblingsdestination: Überall wo es Kurven gibt
Was ich mag: nette und Hilfsbereite Menschen, gutes Essen, Motorradfahren
Was ich nicht mag: Mücken im Mund und unfreundliche Menschen

Mein Einstellung: es gibt einen Unterschied zwischen Rasen und zügig fahren. Ich fahre nicht auf Sieg , sondern auf gesund ankommen

Mein Motorrad:
BMW F 650 GS

Ich wurde 1959 im Saarland geboren.
Im Frühjahr 2006 hatte ich den Einfall den Motorradführerschein zu mache.Im Sommer 2006 kaufte ich mir dann meine erste Maschine“ Kawasaki ZL 600“ besser bekannt als ELIMINATOR. Mit der fuhr ich allein in der Umgebung rum, was mich immer mehr angeödete.

Irgendwann habe ich mich dann beim Bauer Schmidt in Weilerbach zur ersten Sonntagstour angemeldet.
Ich war bitter enttäuscht. Hatte ich mich bis dahin doch als guten Motorradfahrer gesehen. Nur hier habe ich erst richtig Motorrad fahren gelernt.  Jetzt wurde aber mein Ehrgeiz geweckt. Nach mehr als 200 000 km denke ich, habe ich ein gutes Ergebnis und eine enorme Weiterentwicklung mitgemacht.

Mit fiel Spaß und Freude fahre ich seid 2011 beim SM Weilerbach in meiner Freizeit als Tourguide
Selbstverständlich nehme ich jährlich an angebotenen Weiterbildungskursen , wie Kurventraining, Sicherheitstraining etc. teil.

„Dein Motorrad fährt dahin wo deine Augen sind„

Als Herzens Biker und Igelführer darf ich mich kurz vorstellen :
Ich heiße Martin Ervens und bin im Dez 1962 in Langerwehe NRW geboren .
Mein zuhause habe ich in Eschweiler bei Aachen gefunden .
Ich arbeite seit über 40 Jahren als Angestellter in einem Energieunternehmen .
Zweiräder waren schon immer eine Leidenschaft von mir , Bonanzarad , Mofa oder meine Herkules waren treue Wegbegleiter.
Die Motorräder brachten mir anfangs nicht den erwünschten Erfolg . Defekte und Getriebeschaden haben schnell die Lust ausgebremst .
Dann kamen 2 Söhne und ein toller Hund in mein Leben ,damit eine lange Pause .

15 Jahre später stellte ich fest :
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und die erste BMW zeigte mir wie es geht .
Seitdem geht es mit Lust und Leidenschaft durch Eifel und Europa .
Vor 5 Jahren war ich in Weilerbach , was lernt man da?
Alles was das Bikerherz begehrt !
Das hat mir sehr gut gefallen ,

Nach anfänglichen kleinen Aufgaben und einer bestandenen Prüfung hat Gerd mich im Kreise der Guides aufgenommen .
Ob mit Fotos oder als Igelführer stehe ich mit meinen Tourguides immer bereit .
Nach einiges Jahren des Tuns möchte ich hier nochmals das Außergewöhnliche betonen ... es ist nichts Vergleichbares zu finden , daher kann es nur heißen, komme nach Weilerbach und die Touren werden für dich gemacht, an der Seite von tollen Menschen wird dir schnell bewusst, hier ist pure Motorradlust.

Für eine Session 2021 findet ihr mich auf Großen Touren und bei Events bei Gerd.
Ausbildung und manchen guten Rat habe ich hier bekommen , danke an das altbewährte und klasse Team .
Ich freue mich auf euch und ein besseres Jahr für uns .

Gruß Martin

Richard Germann
ich bin 66 Jahre alt und im verdienten Unruhestand

Seit ca. 8 Jahren Fahre ich bei Bauer Schmidt - SM-Weilerbach - Tagestouren, sowie kleine, als auch lange Touren mit.
Vom Toursystem Hase & Igel - Rudel bin ich begeistert, es gibt nichts Besseres.

Was ich mag:
Schönes Wetter, kurvige Straßen, wenig Autoverkehr und nette Bikerkollegen

Was ich nicht mag:
Schlechtes Wetter, unfreundliche Menschen und Nörgler

Warum man gerne mit mir mitfährt:
Weil ich ruhig, ausgeglichen und entspannt unterwegs bin.

Meine Mopeds:
Honda CBF 1000 F und
Zwitterroller Honda Integra 700 mit DSG
(Motorrad mit Rollerverkleidung)

Die linke Hand zum Gruß

Richard

Meine Touren 2019: Überraschungstouren

Was ich mag: schönes Wetter, gute Laune und Spaß, nette Biker/innen, schöne Motorradtouren, Mehrtagestouren mit dem Bauer

Was ich nicht mag: schlechtes Wetter, schlechte Laune

Hobbies: Motorrad fahren, lesen, fotografieren, tanzen

Ich bin 50 Jahre alt, wohne ca. 50km von Weilerbach entfernt. Habe 2014 meinen Führerschein gemacht und fahre seitdem als Tourguide bei Bauer Schmidt mit.

Alexander Riegler

Warum fährt man gerne mit mir: Ich liebe und genieße das Motorradreisen und fahre nach dem Motto „ Entspannt, mit einem Lächeln im Gesicht, am Ziel ankommen“.
Lieblingsreiseziele: Es gibt unzählige Länder und Regionen, die man unter die Räder nehmen kann, aber ich schwärme für ….bella Italia.
Was ich mag: Mit meiner Frau (Sozia) Länder auf schmalen, kurvigen Straßen bereisen und immer die sichere Ideallinie finden. Lachen, nette und hilfsbereite Menschen.
Was ich nicht mag: Hektik und Drängelei, kalte Hände und Füße.
Hobbies (außer Motorrad fahren): Sport (alte Knochen müssen fit bleiben) und wandern.
Mein Lieblingsmotorrad: Ich gehöre auch zu den vielen, die eine BMW R1200GS als „eierlegende Wollmilchsau“ schätzen gelernt haben.
Aber auch eine Triumph Tiger 800XC hat mir viel Freude bereitet.

Die Heimat von mir (Baujahr 1965) ist die Römerstadt Ladenburg in der Nähe von Heidelberg/Mannheim (Kurpfalz).
Vom Mofa übers Kleinkraftrad ging es mit dem 18. Lebensjahr endlich auf das Motorrad (Yamaha RD 250 LC).
Nach zwei Jahren wurde das Motorrad gegen ein Auto getauscht.
Nach langer, langer Pause hatte ich mich dann wieder auf ein Motorrad gesetzt und, was soll ich sagen, das Motorradfieber hat mich voll erwischt.
Da ich aber nicht einfach nur kleine Sonntagsrunden fahren wollte, bekam ich den Tipp mal beim Bauer Schmidt in Weilerbach mitzufahren.
Das habe ich dann auch gemacht und nun bin ich hier.
Seit August 2015 habe ich 55.000 km auf dem Motorradsattel (teils auch mit meiner Frau als Sozia) verbracht und konnte einiges an Erfahrung sammeln:
Odenwald, Rhön, Schwarzwald, Südvogesen, Eifel, Luxemburg, Gardasee, Dolomiten, Grande Alpes, Toskana und Elba…. Weitere werden folgen.
Selbstverständlich wurde auch ein Fahrsicherheitstraining absolviert, da man sich immer noch verbessern kann.

Zwei Dinge sind für mich beim Motorradfahren wichtig: Nie den Respekt verlieren und sich nicht überschätzen, denn der Motorradfahrer zieht im Notfall immer den Kürzeren.

Wir müssen uns das Außergewöhnliche selber machen, sonst tritt es nicht in die Welt“ (Wilhelm Genazino)

Ich bin Monika Schleider, im Mai 1962 in Nordost-Hessen geboren, danach aus familiären und beruflichen Gründen recht viel rumgekommen und nun im Raum Mainz gelandet. Hier arbeite ich als Lehrerin an einer Förderschule für ganzheitliche Entwicklung. Diesen Job mache ich seit über zwanzig Jahren. Er ist eine Säule in meinem Leben und bereitet mir viel Freude, insbesondere aus der Dankbarkeit meinen Weg gefunden zu haben und am rechten Platz zu sein.

Motorradfahren war schon immer mein großer Traum und ich habe bereits als junge Frau meinen Führerschein gemacht. Aus einer Laune heraus. Danach hatte ich jedoch nie ein eigenes Motorrad, selber gefahren bin ich ebenso wenig. Kein Geld, Studium, Familie, andere Schwerpunkte. Dieses schöne Leben war jäh zu Ende, als mein Mann 2012 gestorben ist. Mein Grundriss war weg, in mir alle Zimmer leer und dicht dazu…irgendwann hat sich meine Seele aufgemacht etwas finden zu wollen, das mir Freude schenkt und dann war er bald wieder da, der Traum vom Motorradfahren. Das Leben hat mir eine Tür nach der anderen geöffnet. Die Mopeds, die ich brauchte, sind zu mir gekommen und mit ihnen neue Kontakte. Einer dieser wunderbaren Menschen hat mich mit zu Gerd und den Bauer-Touren geschleppt. In der Folgezeit wurde Weilerbach ein Stück Heimat für mich. Jemand hat so gut für mich gesorgt, mein Herz ist voller Dankbarkeit.

Fahrtechnisch war ich eine große Katastrophe. Unter Bernhards Fittichen und den besten Besen der Welt durfte ich bei den Igeln meine Erfahrungen sammeln, zum Teil irrationale Ängste abfahren und stets in meinem Tempo bleiben.

Die Schnuppertouren, Sicherheitstrainings sowie die mehrtägigen Fahrten sind mir zu ganz wichtigen Eckdaten geworden. Ich möchte mein Können weiterhin verbessern, genieße das Abenteuer und die Gemeinschaft auf allen Veranstaltungen und Touren mit euch.

So ist es nun eine große Freude für mich, das Bauer-Team unterstützen zu dürfen und bin gespannt auf die neue Saison.

Ingo Wolf
Geboren wurde ich 1972 in Siebenbürgen, bin selbständig als Programmierer und EDV Berater. Ich wohne mit meiner Freundin in Wöllstein.
Meine beiden Kinder sind erwachsen und leben noch bei meiner Ex-Frau.
Motorrad fahre ich seit 1999, mit einer kurzen Unterbrechung von einigen Jahren, als die Kinder noch klein waren.
Ich fahre seit 2012 mit DCT (automatisches Schaltgetriebe) und mag es nicht mehr missen.
Seit über 40 Jahren mache ich Musik. Zur Zeit spiele ich Saxophon und E-Bass.
Im Schützenverein trainiere ich Konzentration und Treffsicherheit.

Was ich mag:
Wenn sich alles zusammenfügt

Was ich nicht mag:
Negativen Stress, wenn etwas partout nicht klappen will, Dummschwätzer

Hobbies:
Musik machen, Motorrad fahren, Lesen, Schießsport

Meine bisherigen Motorräder:
Yamaha XJ600 Diversion
BMW K100RT
Honda CBF600SA
Honda NC 7005 DCT
Honda VFR1200X DCT

Touren die ich führe: wo der Bauer mich hinlockt ?

Warum man gerne mit mir fährt: Weil ich entspannt unterwegs bin, „langsam;-), ruhig und mit Bedacht“

Lieblingsdestinationen: Spanien und Südfrankreich

Was ich mag: Festen Boden unter den Reifen, geile Kurven, nette Leute und guten Rotwein

Was ich nicht mag: Leute die lieber nörgeln als anpacken

Hobbies außer Moped fahren: Bienen ( die mit den 6 Beinen sind pflegeleicht und die Ausbeute ist lecker)

Mein Lieblingsmotorrad: BMW GS, muss man nicht erklären

Über mich: Ich bin 57 Jahre alt, Saarländer und habe erst mit 40 die Erlaubnis (meiner Frau) zum Motorradfahren bekommen – Danke :-* , und fahre seither mit Begeisterung Moped, seit über einem Jahrzehnt stressarm und entspannt mit meiner GS, Gerd und all den anderen Mopedverrückten.

Motto: „Ein Leben ohne Moped ist möglich, aber sinnlos“

Kim Baumann geb. 1962

lange dachte ich das ich einfach nur noch mehr schaffen muss, damit das Leben endlich gut wird.

Bis ich begriff, das das Leben gelebt- und wahrgenommen werden will, war ich 54 und hatte Krebs.

Ich änderte vieles und vor allem meine Einstellung zu allem was kam...
das Leben wurde wild, frech und wunderbar.
Und schon sind wir bei meinem Motto: Probleme gibt es nicht...nur Aufgaben die Dir das Leben stellt.
Also: wie kriegen wir die Kuh möglichst lächelnd vom Eis??!! Es gibt immer einen Weg!!! und meistens sogar mehrere;)

Mit 44 Jahren hatte ich den Motorradführerschein gemacht und war zwei Jahre mit nem Shopper rumgecruised.
Dann kam das Pferd, war einfach viel wichtiger, und das Moped weinte heimlich still und leise in der Garage vor sich hin. (im Nachhinein bitte ich um Vergebung. So kann man doch mit einem Moped nicht umgehen. Ihr seht, das Virus hat mich voll erwischt ;))

2019 kamen die Kids mit ihren Rennbikes um die Ecke, luden mich auf und ich kam aus dem Strahlen nicht mehr raus.
Es war klar: ich brauchte wieder ein Motorrad. Vom letzten Geld kaufte ich mir eine 20 Jahre alte, quitschgelbe 800er Honda VFR und stieß mit ihr kräftetechnisch an meine Grenzen.
Trotzdem oder gerade deshalb, fand ich den Weg zum Bauer und traf hier viele Menschen die genauso wie ich, ab und zu den Alltag vergessen, und das Leben genießen wollen.
Hier treffen sich die unterschiedlichsten Charaktere und sitzen friedlich zusammen an einem Tisch nach wieder einmal einer gelungenen ereignisreichen, unvergesslichen Tour.
Die Tagestouren sind einfach immer toll und die Länderreisen sind Abenteuer pur. Aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken!!

Seid 2020 bin ich zunächst als Aushilfe dazugestoßen, dann fest ins Tourguideteam aufgenommen worden und freu mich nun auf viele motorradbegeisterte Freaks, die einfach mal dem Leben eine besondere Note geben wollen.

Das Toursystem "Hase - Igel & Rudel" ist unvergleichlich toll, weil jeder in SEINEM Lieblingstempo fahren kann.

Jetzt sind wir bei meinem zweiten Lebensmotto: Willst Du die Welt verändern, fang bei Dir selber an!!!! (Mahatma Gandhi)

Hallo, ich bin Stefan Landmesser, 45 Jahre

Motorrad fahre ich schon seit dem 20. Lebensjahr, genauso lange bin ich auch schon verheiratet, bin Vater von 2 Kindern und seit Oktober dieses Jahres stolzer Opa.

In meinen früheren Jahren bin ich hauptsächlich mit dem Motorrad zur Arbeit gefahren, um Sprit zu sparen, ich arbeite im 3 Schicht-Betrieb. Kleinere Touren, Sicherheitstrainings und Reisen nach Italien habe ich damals sehr genossen. Dann wurde es weniger, die Kinder waren klein, es gab andere Prioritäten.

2015 hatte das Schicksal dann bisschen ausgeteilt, meine Frau hatte Krebs und ich wurde kurz darauf ganz ungünstig auf dem Motorrad übersehen und “umgemäht”.
7 Op’s und eine lange Heilungsphase haben mich nicht daran gehindert, ein paar Monate später wieder aufzusteigen.

Erst seit diesem Jahr bin ich in die coole Truppe von Gerd dazu gestoßen. Den Bauer Schmidt kenne ich schon länger, weil ich öfters dort mit meiner Familie Essen gehe, aber die Touren mache ich erst seit diesem Jahr wieder intensiver mit, sie sind toll organisiert und ein super Ausgleich zu meinem Alltag.
Ich finde das Hase und Igel-System einfach Klasse, ich halte mich gerne und konsequent an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten, sowohl auf dem Motorrad, als auch im PKW, mich bringt so schnell nichts aus der Ruhe.
Die Funktion als “Igelbesen” mache ich aus vollster Überzeugung.

Was ich mag:

Meine Familie, meine 3 Hunde, ruhige und offene Menschen, die Natur.

Was ich nicht mag:

Hektik, Alkohol, Intrigen.

Mein Motto:

“Fahre nie schneller als Dein Schutzengel fliegen kann. “

“Bin ich Dir zu langsam? Dann überhol!”

Mein Motorrad:

Kawasaki Vulcan S

Mein Name ist Roman Ehrhard bin 56 Jahre,verheiratet und habe 2 Kinder.
Bin in der chemischen industrie tätig.
Warum man gerne mit fährt:
Weil ich gerne mit netten Menschen unterwegs bin,und ich es liebe Motorrad zu fahren.
Was ich mag: Nette Menschen ,kurvige Straßen mit wenig Verkehr und immer wieder was neues sehen.
Was ich nicht mag: Stress.
Mein Lieblingsmotorad: Oh da gibt es viele.Aber im Moment fahre ich Versys 650